Jacinto

  • Geschlecht: Rüde
  • Rasse: Mischling
  • geboren: Februar 2018
  • sucht ein Zuhause seit: Mai 2022
  • Größe / Gewicht: 50 cm
  • Standort: Córdoba
  • MMK: negativ
  • Katzenverträglich: noch nicht getestet

Charakter & Eigenschaften:

  • scheu
  • nur als Zweithund
  • sanft
  • erfahrene Hundehalter
  • unsicher
  • sucht sehr dringend ein Zuhause
  • unterwürfig

Vermittlung:

Mischlingsbübchen Jacinto ist ein ganz armer Tropf, der sehr dringend ein liebevolles Zuhause benötigt!

Er wurde bereits am 7. Juli 2021 im Rahmen einer Polizeiaktion beschlagnahmt. Seither ist Jacinto in unserer Obhut, doch es dauerte fast ein Jahr, bis wir endlich gerichtlich das Eigentum an den beschlagnahmten  Hunden zugesprochen bekamen.

Rückblick: In einer Rehala bei Granada wurden nach unseren Informationen 28 Hunde von verschiedenen Jägern unter katastrophalen Umständen gehalten. Bis der Polizeizugriff genehmigt wurde waren nur noch 14 Hunde vor Ort und konnten von den Ketten genommen werden. Die Tiere wurden auf verschiedene lokale Tierschutzorganisationen verteilt, zu uns kamen damals auch Lirio, Alheli und Fernando.

Ganz besonders schlimm hatte es Jacinto getroffen. Er lebte in einem separaten Gebäude alleine in einem dunklen und unbelüfteten Flur und sollte dort eine illegale Drogenplantage bewachen, die sich hinter dem Flur befand. Der Boden war zentimeterhoch mit Kot und Unrat bedeckt und mittendrin stand Jacinto, völlig verstört, mit riesengroßen Augen. Er hing an einer Kette, die er vermutlich schon jahrelang trug. Zum Zeitpunkt seiner Rettung war er 3 Jahre alt, drei lange Jahre, die er unter diesen schrecklichen Umständen vor sich hin vegetieren musste.

Obwohl nun schon so viel Zeit vergangen ist, steht Jacinto immer noch unter den Eindrücken seines früheren Lebens. Er war ein gebrochener Hund, und auch wenn wir in der letzten Zeit eine positive Entwicklung beobachten wird seine Seele erst dann vollständig heilen können, wenn er eine Familie gefunden hat. Wir bemühen uns sehr um das liebe Kerlchen, doch im Refugio kann Jacinto nicht zu sich finden. Er braucht Ruhe und einfühlsame Menschen, die ihn auf die sonnige Seite des Lebens führen.

Jacinto ist ein sanfter und sehr unterwürfiger Rüde. Die Pflegerinnen und Helfer im Refugio sind ihm mittlerweile vertraut, wenn er sie hört, kommt er an´s Gitter und sucht den Kontakt. Jacinto macht alles mit, lässt sich in den Freilauf führen und ist brav bei den medizinischen Untersuchungen. Von vertrauten Personen nimmt Jacinto die Streicheleinheiten dankbar an, ist zärtlich und süß, doch gegenüber Fremden ist Jacinto misstrauisch und will sich verkriechen. Mit Männern ist er vorsichtiger als mit Frauen.

Was uns glücklich macht: Jacinto teilt sich seinen Zwinger seit einigen Wochen mit dem fröhlichen Willy, mit Alheli und Ania. In Gesellschaft seiner Fellfreunde blüht Jacinto richtiggehend auf! Immer häufiger nimmt er am Spiel und der Ausgelassenheit seiner Hundekumpels teil, er beobachtet die Leichtigkeit der anderen und man spürt, dass er sich dieses Glück auch für sich wünscht. Jacinto sollte daher im neuen Zuhause einen souveränen und fröhlichen Ersthund haben, denn mit einem solchen Freund an der Seite wird Jacinto das Leben leichter fallen.

Jacinto braucht ein ruhiges Zuhause mit Garten, eine entspannte und liebevolle Atmosphäre, und eine Familie, die ihm Sicherheit vermittelt. Im besten Fall haben seine Menschen schon Erfahrung mit furchtsamen Hunden gemacht.

Hinter dem traurigen Blick verbirgt sich eine Seele von Hund, ein Herz auf vier Pfoten. Wer führt Jacinto an´s Licht…?

Constance Machts unterstützt Jacinto mit einer Patenschaft – ein liebes Dankeschön dafür!

 

Kontakt & Info:
Gudrun Sauter
0173 / 688 3021 (nur Mo – Fr, 15 – 18 Uhr)
gudrun.sauter@tierschutz-spanien.de

 

Sonstiges:

Schutzgebühr

Wir erheben für jeden unserer Hunde eine Schutzgebühr von 450,- €.
Eine Schutzgebühr ist kein Kaufpreis, sie wird vollumfänglich für die Tierschutzarbeit verwendet. 265,- € geben wir für jeden vermittelten Hund direkt nach Spanien, 185,- € entfallen auf den Transport.

Gesundheit & Ausreise:

Alle unsere ausgewachsenen Hunde werden vor Ausreise kastriert, sie sind geimpft und haben einen gültigen EU-Heimtierausweis. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt, über die Testergebnisse informieren wir auf der Webseite bzw. durch unserer Vermittler. Alle Hunde sind gechipt und bei TASSO e.V. registriert.

Adoptionsanfragen:

Möchten Sie Jacinto ein neues Zuhause geben? Dann füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus und mailen Sie sie an uns zurück. So können wir Ihre Anfrage schneller und besser bearbeiten. Vielen Dank!
- Selbstauskunft Online ausfüllen (hier klicken und öffnen)
- Selbstauskunft ausdrucken und handschriftlich ausfüllen (hier klicken und downloaden)

Patenschaft:

Sie haben Ihr Herz an Jacinto verloren, können aber nicht adoptieren? Dann werden Sie Pate und unterstützen Sie Jacinto mit einer einmaligen oder monatlichen Spende! Das Patenschaftsformular finden Sie hier.

Jetzt aktiv den Tierschutz
unterstützen!
Ihre Spende rettet Leben.
Ja, ich will helfen!