Peru

  • Geschlecht: Rüde
  • Rasse: Galgo
  • geboren: Mai 2019
  • sucht ein Zuhause seit: Juli 2021
  • Größe / Gewicht: 67 cm
  • Standort: Córdoba
  • MMK: Leishmaniose positiv
  • Katzenverträglich: noch nicht getestet

Charakter & Eigenschaften:

  • freundlich
  • nur zu windhunderfahrenen Menschen
  • scheu
  • nur als Zweithund
  • unsicher
  • sucht sehr dringend ein Zuhause

Vermittlung:

Als Peru Ende Juni im Refugio abgegeben wurde, war er in einem furchtbaren Zustand. Seinen Galguero interessierte es nicht, dass Peru immer mehr abbaute und klapperdürr war. Die Tests ergaben, dass seine Leishmaniose aktiv war, daher wurde er für ein paar Tage im Hospital behandelt und die Milteforan-Therapie wurde begonnen. Er spricht gut darauf an und seine Organwerte sind in Ordnung. Damit er sich vollständig erholen kann, ist ein ruhiges und gesundes Umfeld sehr wichtig. Die extreme Hitze in Spanien und das Leben im Zwinger erschweren die Genesung.

Peru hatte keinen guten Start ins Leben und das merkt man ihm auch noch an. Er ist recht schüchtern, vorsichtig und unsicher, lässt sich aber an der Leine überall mit hin führen. In der Eingewöhnungszeit kann seine Familie eine Hausleine nutzen und ihn damit liebevoll an das neue Leben heranführen. Wenn er die Zweibeiner und die neue Umgebung langsam kennenlernen kann, hilft es ihm, sich an das Zusammenleben mit den Menschen zu  gewöhnen. Ein gesicherter Garten gibt ihm die Möglichkeit, sich frei zu bewegen.

Seine Menschen sollten Erfahrung mit furchtsamen (Windhund-)Hunden haben, Peru nicht bedrängen und nicht so viel von ihm erwarten. Geduld und regelmäßige Abläufe sind Peru eine große Hilfe.

Mit anderen Hunden ist der hübsche Langnasenmann sehr gerne zusammen. In der Gruppe seiner Fellfreunde zeigt er keine Ängste, ist unterwürfig und mit allen freundlich. Peru kann nicht in Einzelhaltung vermittelt werden, er sollte einen souveränen Ersthund an seiner Seite haben oder in ein nettes kleines Rudel kommen.

Wir hoffen, dass Peru schnell eine liebevolle Familie findet, die in sein Herz sieht und ihm eine Chance gibt, trotz der Leishmaniose.

Janna Krebs hat eine Patenschaft für Peru übernommen – ganz lieben Dank dafür!

 

Kontakt & Info:
Gudrun Sauter
0173 / 688 3021 (nur Mo – Fr, 15 – 18 Uhr)
gudrun.sauter@tierschutz-spanien.de

 

Schutzgebühr

Wir erheben für jeden unserer Hunde eine Schutzgebühr von 420,- €.
Eine Schutzgebühr ist kein Kaufpreis, sie wird vollumfänglich für die Tierschutzarbeit verwendet. 265,-€ geben wir für jeden vermittelten Hund direkt nach Spanien, 155,-€ entfallen auf den Transport.

Gesundheit & Ausreise:

Alle unsere ausgewachsenen Hunde werden vor Ausreise kastriert, sie sind geimpft und haben einen gültigen EU-Heimtierausweis. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt, über die Testergebnisse informieren wir auf der Webseite bzw. durch unserer Vermittler. Alle Hunde sind gechipt und bei TASSO e.V. registriert.

Adoptionsanfragen:

Möchten Sie Peru ein neues Zuhause geben? Dann füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus und mailen Sie sie an uns zurück. So können wir Ihre Anfrage schneller und besser bearbeiten. Vielen Dank!
- Selbstauskunft Online ausfüllen (hier klicken und öffnen)
- Selbstauskunft ausdrucken und handschriftlich ausfüllen (hier klicken und downloaden)

Patenschaft:

Sie haben Ihr Herz an Peru verloren, können aber nicht adoptieren? Dann werden Sie Pate und unterstützen Sie Peru mit einer einmaligen oder monatlichen Spende! Das Patenschaftsformular finden Sie hier.

Jetzt aktiv den Tierschutz
unterstützen!
Ihre Spende rettet Leben.
Ja, ich will helfen!