Galgomarsch 2023 am 28.Januar in Köln, Berlin und München

 

Am 1.Februar eines jeden Jahres endet die Jagdsaison in Spanien. Dieser Tag ist der „Dia del Galgo“ , denn ab diesem Datum wird über das Schicksal hunderttausender Galgos entschieden. Sind sie noch gut genug für die nächste Saison? Oder werden sie von den Galgueros aussortiert? Ein Windhund, der dem Jäger nichts mehr bringt, ist zum Tod verurteilt. Still und heimlich, durch die Hand des Jägers, oder in einer der zahlreichen Perreras im ganzen Land. Auch andere spanische Jagdhundrassen wie Podencos und Bodegueros sind für die Jäger nur „Werkzeuge“, die nach Gebrauch einfach weggeworfen werden.

Am letzten Samstag im Januar machen zahlreiche Tierschutzorganisationen auf diese grausame Tradition aufmerksam und verleihen den spanischen Jagdhunden eine Stimme.

Der Kölner Galgomarsch findet in 2023 schon zum 8. Mal statt und startet um 12 Uhr am Bürgerhaus Stollwerk (Trude-Herr-Park) Dreikönigenstr. 23 in 50678 Köln (Südstadt). Auch in Berlin marschieren Tierschützer und Windhundfreunde für die Galgos, um 13 Uhr vom Pariser Platz am Brandenburger Tor. Erstmalig wird es in 2023 auch einen Galgomarsch in München geben, er startet um 14 Uhr an der Münchner Freiheit. Die genaue Route wird noch bekannt gegeben.

Liebe Tierfreunde – bitte tragt Euch den 28.Januar 2023 in Euren Kalendern ein und unterstützt uns in unserem Kampf für die spanischen Jagdhunde!

 

Jetzt aktiv den Tierschutz
unterstützen!
Ihre Spende rettet Leben.
Ja, ich will helfen!