Jari

  • Geschlecht: Rüde
  • Rasse: Galgo
  • geboren: Mitte Dezember 2022
  • sucht ein Zuhause seit: Januar 2023
  • Größe / Gewicht: wird mind. 63 cm
  • Standort: Córdoba
  • MMK: noch nicht getestet / zu jung
  • Katzenverträglich: ja

Charakter & Eigenschaften:

  • aktiv
  • verspielt
  • menschbezogen
  • verschmust
  • anhänglich
  • fröhlich

Vermittlung:

Es gibt in Lucena einen äußerst tierlieben Polizisten, der ein ganz besonderes Auge auf die „weggeworfenen“ Galgos hat. Cristobal hat schon viele Hunde gerettet und zu uns gebracht. Anfang Januar fand er einen Galgowelpen, der verlassen vor der verschlossenen Tür eines Schuppens stand, in dem ein Jäger seine Hunde hält. Ob der kleine Matz entwischt war oder vor die Tür gesetzt wurde, wer weiß? Cristobal nahm den Zwerg mit zu sich nach Hause und informierte uns. Mittlerweile wurde Jari in unserem Refugio untersucht und geimpft, doch da wir ihn erst aufnehmen möchten, wenn der Impfschutz entwickelt ist darf der Krümel solange bei Cristobal auf Pflege bleiben.

Noch ist Jari ein ruhiger und sehr lieber Welpe, extrem verkuschelt und einfach nur zum Niederknutschen süß. Doch erfahrungsgemäß werden die Galgokinder mit jeder Lebenswoche munterer und fangen an die Welt zu erkunden. Dann ist nichts mehr vor ihnen sicher 😉

Für alle Galgowelpen gilt daher: Wir vermitteln unsere Hundekinder grundsätzlich nur in Familien, die wirklich viel Zeit haben und sich darüber im Klaren sind, was die Adoption eines Welpen bedeutet. Insbesondere Galgos sind im Welpenalter sehr aktiv und brauchen rund um die Uhr Betreuung. Nicht ohne Grund werden sie „tasmanische Teufelchen“ genannt… Die ersten Monate können sehr anstrengend sein, denn wenn das Hundekind die Welt entdeckt macht es auch allerlei Unfug. Es ist extrem wichtig, für die notwenigen Ruhezeiten zu sorgen, denn wenn man die Zwerge unbegrenzt herumtoben lässt, werden sie mit der Zeit völlig überdreht und kommen gar nicht mehr „runter“. Hundebabys brauchen sehr viel körperliche Nähe, Erziehung und altersgemäße Beschäftigung. Ein Galgowelpe läuft niemals so „nebenher“, sondern ist ein Fulltime Job.

Wir müssen das wirklich so nachdrücklich betonen, denn wer noch nie einen dieser Zwerge großgezogen hat macht sich keine Vorstellung davon. Allerdings gibt es auch nichts Schöneres, als einen kleinen Galgo beim Erwachsenwerden zu begleiten. Wenn der Krümel glücklich in den Armen seiner Menschen schläft, vergisst man sofort, dass er kurz davor eine richtige Nervensäge war 😉

Wer also bereit für dieses Abenteuer ist darf sich sehr gerne für Jari bewerben! Der Kleine kann Ende April nach Deutschland kommen.

 

Kontakt & Info:
Gudrun Sauter
0173 / 688 3021 (nur Mo – Fr, 15 – 18 Uhr)
gudrun.sauter@tierschutz-spanien.de

Sonstiges:

Adoptionsanfragen:

Möchten Sie Jari ein neues Zuhause geben? Wunderbar!
Wir benötigen bitte per Mail die von Ihnen ausgefüllte Selbstauskunft, denn nur damit können wir Ihre Anfrage bestmöglich bearbeiten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
- Selbstauskunft Online ausfüllen (hier klicken und öffnen)
- Selbstauskunft ausdrucken und handschriftlich ausfüllen (hier klicken und downloaden)

Schutzgebühr

Wir erheben für jeden unserer Hunde eine Schutzgebühr von 450,- €.
Eine Schutzgebühr ist kein Kaufpreis, sie wird vollumfänglich für die Tierschutzarbeit verwendet. 265,- € geben wir für jeden vermittelten Hund direkt nach Spanien, 185,- € entfallen auf den Transport.

Gesundheit & Ausreise:

Alle unsere ausgewachsenen Hunde werden vor Ausreise kastriert, sie sind geimpft und haben einen gültigen EU-Heimtierausweis. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt, über die Testergebnisse informieren wir auf der Webseite bzw. durch unserer Vermittler. Alle Hunde sind gechipt und bei TASSO e.V. registriert.

Patenschaft:

Sie haben Ihr Herz an Jari verloren, können aber nicht adoptieren? Dann werden Sie Pate und unterstützen Sie Jari mit einer einmaligen oder monatlichen Spende! Das Patenschaftsformular finden Sie hier.

Jetzt aktiv den Tierschutz
unterstützen!
Ihre Spende rettet Leben.
Ja, ich will helfen!