Kafka

  • Geschlecht: Hündin
  • Rasse: Galgo
  • geboren: ca 2016
  • sucht ein Zuhause seit: März 2019
  • Größe / Gewicht: 55 cm / 16 kg
  • Standort: Pflegestelle bei Heilbronn
  • MMK: negativ
  • Katzenverträglich: bedingt

Charakter & Eigenschaften:

  • sozial mit Hunden
  • freundlich
  • verschmust
  • anhänglich
  • sanft
  • schüchtern
  • liebevoll
  • sucht sehr dringend ein Zuhause

Vermittlung:

Update: seit dem 3.Oktober lebt Kafka auf einer Pflegestelle bei Heilbronn. Sobald sie sich etwas eingewöhnt hat werden wir ihr Profil aktualisieren.

____________________________________

Kafka wurde am Ende der vergangenen Jagdsaison ausgesetzt. Als sie in die Obhut der spanischen Tierschützer kam war sie in einem erbärmlichen Zustand. Sie war extrem abgemagert, ihr Körper war voller Wunden und Narben, und sie hatte panischen Angst vor Menschen. Inzwischen ist einige Zeit vergangen und Kafkas Wunden sind geheilt – sowohl die körperlichen als auch die seelischen.

Kafka konnte zunächst bei einer Pflegefamilie untergebracht werden. Dank der liebevollen Betreuung hat sie das Vertrauen in die Menschen wiedergefunden, lässt sich streicheln und verwöhnen und genießt die Zuwendung. Zwar ist sie Fremden gegenüber immer noch zurückhaltend, doch mit vertrauten Personen ist sie liebevoll und anhänglich. Sie öffnet sich immer mehr. Manchmal fängt sie sogar schon an zu spielen 🙂

An das Leben im Haus hatte sie sich gewöhnt, sie ist ruhig und sauber. Kafka läuft sehr gut an der Leine, doch in ungewohnter Umgebung gruselt sie sich und kann sich manchmal nicht lösen. Im neuen Zuhause sollte es daher einen gesicherten Garten geben, damit sie ohne Stress ihre Geschäfte verrichten kann. Kafka fährt ohne Probleme im Auto.

Mit anderen Hunden ist sie freundlich und sozial – sie kommt mit allem und jedem Vierbeiner zurecht. Schön wäre es, wenn in ihrer zukünftigen Familie bereits ein Windhundfreund auf sie warten würde. An Katzen ist Kafka sehr interessiert. Vermutlich könnte man sie mit etwas Übung/Geduld mit hundeerfahrenen Stubentigern vergesellschaften, doch hier ist in jedem Fall Fingerspitzengefühl gefragt.

Im Juni musste Kafka leider die Pflegefamilie verlassen, seither lebt sie im Tierheim. Die Umstellung war schwierig für die sensible  Hündin. Klar, wer tauscht schon gerne ein kuscheliges Sofa gegen das Leben im Zwinger…?

Sehr dringend suchen wir daher ein ruhiges Zuhause für Kafka bei liebevollen Menschen, die ihr Sicherheit und all die Liebe geben, die sie so sehr vermisst.

Bitte – wer schenkt dieser süßen Langnase ein Für-Immer-Sofaplätzchen…?

 

Kontakt & Info:
Christiane Christ
0172 / 4452554
christiane.christ@tierschutz-spanien.de

 

 

Sonstiges:

Schutzgebühr

Wir erheben für jeden unserer Hunde eine Schutzgebühr von 390,- €.
Eine Schutzgebühr ist kein Kaufpreis, sie wird vollumfänglich für die Tierschutzarbeit verwendet. 270,-€ geben wir für jeden vermittelten Hund direkt nach Spanien, 110,-€ entfallen auf den Transport und 10,-€ werden für unterschiedliche Zwecke zurückgestellt, beispielsweise für OP-Kosten von verletzten Hunden oder Ähnliches.

Gesundheit & Ausreise:

Alle unsere ausgewachsenen Hunde werden vor Ausreise kastriert, sie sind geimpft und haben einen gültigen EU-Heimtierausweis. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt, über die Testergebnisse informieren wir auf der Webseite bzw. durch unserer Vermittler. Alle Hunde sind gechipt und bei TASSO e.V. registriert.

Adoptionsanfragen:

Möchten Sie Kafka ein neues Zuhause geben? Dann füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus und mailen Sie sie an uns zurück. So können wir Ihre Anfrage schneller und besser bearbeiten. Vielen Dank!
- Selbstauskunft Online ausfüllen (hier klicken und öffnen)
- Selbstauskunft ausdrucken und handschriftlich ausfüllen (hier klicken und downloaden)

Patenschaft:

Sie haben Ihr Herz an Kafka verloren, können aber nicht adoptieren? Dann werden Sie Pate und unterstützen Sie Kafka mit einer einmaligen oder monatlichen Spende! Das Patenschaftsformular finden Sie hier.

Jetzt aktiv den Tierschutz
unterstützen!
Ihre Spende rettet Leben.
Ja, ich will helfen!