Papi Cortes

  • Geschlecht: Rüde
  • Rasse: Mischling
  • geboren: Januar 2017
  • sucht ein Zuhause seit: April 2019
  • Größe / Gewicht: 37 cm / 5,5 kg
  • Standort: kommt auf PS nach Stuttgrt
  • MMK: siehe Text
  • Katzenverträglich: Test auf Wunsch

Charakter & Eigenschaften:

  • menschbezogen
  • Familienhund
  • unkompliziert
  • verschmust
  • anhänglich
  • fröhlich
  • kinderfreundlich
  • ausgeglichen

Vermittlung:

Update: Papi Cortes kommt am 8.Juni auf PS nach Stuttgart. Sobald er sich eingewöhnt hat, aktualisieren wir sein Profil.

___________________

Diesen kleinen Chihuahua-Mischling kennen Maria José und Monica schon eine ganze Weile. Er gehörte einem Mann, der den kleinen Burschen jedoch immer auf den Straßen nahe des Shelters herumstreunen ließ. Er wurde mehrfach von den beiden Tierschützerinnen darauf angesprochen und sie baten ihn, ihnen den Hund zu übergeben, doch er weigerte sich stets.

Und dann kam der Tag, als Maria José ihn auf der Webseite der Tötungsstation entdeckte! Sie fuhren direkt dort hin und mussten feststellen, dass es sich tatsächlich um den kleinen „Streuner“ handelte, der nun von seinem Besitzer abgegeben wurde. Warum er den Hund nicht den Tierschützerinnen geben sondern ihn lieber einschläfern lassen wollte, bleibt ein Rätsel…

Der lustige kleine Bursche erinnerte Maria José an den Hauptdarsteller aus dem Film „Beverly Hills Chihuahua“ und daher bekam er den Namen Papi Cortes. Er ist ein absolut zuckersüßer Rüde mit übersprühendem Charme! Zu Menschen ist er durchweg liebevoll, anhänglich und offenherzig. Auch mit den verschiedenen Hunden im Shelter versteht er sich prima, es gibt niemals irgendwelche Streitigkeiten.

Als Papi Cortes aus der Perrera gerettet wurde, fiel auch eine Mischlingshündin auf, die neben seinem Zwinger untergebracht war. Diese kleine Dame sah wiederum der Hündin Chloe aus dem oben genannten Film so ähnlich, dass Maria José diesen Wink des Schicksals nicht anders deuten konnte, als die Maus ebenfalls mitzunehmen. Nun hat unser Papi Cortes auch sein „corazón“, sein Herz, wie im Film.

Natürlich wäre es traumhaft, wenn die beide zusammen vermittelt werden könnten, aber es ist kein Muss. Beide sind unabhängige kleine Persönlichkeiten, die auch getrennt glücklich wären.

Der MMK-Test zeigte einen Titer bei Ehrlichiose an, darauf wird Papi Cortes bereits behandelt, die Therapie ist nach 28 Tagen abgeschlossen. Restliche MMK negativ.

 

Kontakt & Info:
Gudrun Sauter
0173 / 688 3021 (nur Mo – Fr, 15 – 18 Uhr)
gudrun.sauter@tierschutz-spanien.de

 

 

 

Sonstiges:

Schutzgebühr

Wir erheben für jeden unserer Hunde eine Schutzgebühr von 390,- €.
Eine Schutzgebühr ist kein Kaufpreis, sie wird vollumfänglich für die Tierschutzarbeit verwendet. 270,-€ geben wir für jeden vermittelten Hund direkt nach Spanien, 110,-€ entfallen auf den Transport und 10,-€ werden für unterschiedliche Zwecke zurückgestellt, beispielsweise für OP-Kosten von verletzten Hunden oder Ähnliches.

Gesundheit & Ausreise:

Alle unsere ausgewachsenen Hunde werden vor Ausreise kastriert, sie sind geimpft und haben einen gültigen EU-Heimtierausweis. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt, über die Testergebnisse informieren wir auf der Webseite bzw. durch unserer Vermittler. Alle Hunde sind gechipt und bei TASSO e.V. registriert.

Adoptionsanfragen:

Möchten Sie Papi Cortes ein neues Zuhause geben? Dann füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus und mailen Sie sie an uns zurück. So können wir Ihre Anfrage schneller und besser bearbeiten. Vielen Dank!
- Selbstauskunft Online ausfüllen (hier klicken und öffnen)
- Selbstauskunft ausdrucken und handschriftlich ausfüllen (hier klicken und downloaden)

Patenschaft:

Sie haben Ihr Herz an Papi Cortes verloren, können aber nicht adoptieren? Dann werden Sie Pate und unterstützen Sie Papi Cortes mit einer einmaligen oder monatlichen Spende! Das Patenschaftsformular finden Sie hier.